Gelesen:

Kerstin Gier:Rubinrot

                 Saphirblau

                 Smaraggrün

 

Sara Gruen: Wasser für die Elefanten

Inhalt: 93 Jahre alt ist Jacob Jankowski, als nahe beim Altersheim ein Zirkus seine Zelte aufschlägt. Und in Jacob steigen die Bilder auf: Erinnerungen an die amerikanische Depressionszeit. Als er Tierarzt bei einem traurigen Zirkus wird. Einem sehr traurigen: Nicht einmal einen Elefanten gibt es. Dafür eine wunderschöne Kunstreiterin. Verheiratet mit dem wahnsinnigen Dompteur. Schließlich findet sich doch ein Elefant. Keiner außer Jacob kann mit ihm umgehen. Aber dann nimmt eine Tragödie ihren Lauf .

 

 

 

noch zu lesen:

 


Diana Gabaldon: Highlander-Serie 

Inhalt: Man schreibt das Jahr 1945. Claire Beauchamp Randall, die bis vor kurzem als Krankenschwester an der Front gearbeitet hat, verbringt die zweiten Flitterwochen mit ihrem Mann Frank in den schottischen Highlands. Als sie bei einem Spaziergang nichtsahnend einen magischen Steinkreis berührt, verliert sie das Bewusstsein ? und erwacht mitten im Schlachtgetümmel schottischer Rebellen, im Jahr 1743.

Das Schottland dieser Epoche unterscheidet sich beträchtlich von dem friedlichen Ort, den Claire soeben mysteriöserweise verlassen hat: Die schottischen Clans kämpfen erbittert gegen die englische Besatzung; die Highlander sind geprägt von Rebellion und Verrat, von Aufklärung, Aberglaube und Hexenwahn. Und mitten unter ihnen Claire ? eine Frau des zwanzigsten Jahrhunderts, eine beargwöhnte Fremde, die die Menschen durch ihr seltsames Auftreten, ihre ungewöhnliche Sprache und ihre eigenartigen Kenntnisse in Aufruhr versetzt.

Da begegnet sie James Fraser, dem mutigen Clanführer, der ihr mehr als einmal in lebensbedrohlichen Situationen zu Hilfe eilt. Immer wieder kreuzen sich ihre Wege, und bald schon spürt Claire, dass dieser Mann über ihr Schicksal entscheidend mitbestimmen wird, dass sie an seiner Seite Liebe und Leidenschaft, Rebellion und tödliche Gefahr erleben wird. Claire muss schließlich die Entscheidung ihres Lebens treffen: zwischen der Zukunft und der Vergangenheit, zwischen ihrem Mann Frank und dem rothaarigen Rebellen James Fraser.
Eine Lektion hat sie inmitten dieses Abenteuers jedoch bereits gelernt ? dass der Instinkt eines Mannes, die Frau zu beschützen, die er liebt, so alt ist wie die Zeit...

                       -->1. Teil: Feuer und Stein

                       -->2. Teil: Die geliehene Zeit

                       -->3. Teil: Ferne Ufer

                       -->4. Teil: Der Ruf der Trommel

                       -->5. Teil: Das flammende Kreuz

                       -->6. Teil: Ein Hauch von Schnee und Asche

                       -->7. Teil: Echo der Hoffnung

Rachel Ward: Numbers- Der Tod im Blick

Inhalt: Jem hat eine besondere Gabe: Sie kann das genaue Datum sehen, wann jemand sterben wird. Und dann passiert es: inmitten einer Menschenmenge haben auf einmal alle dieselbe Zahl. Etwas wird geschehen. Hier und heute. Kann Jem es noch verhindern?

 

Caragh O'Brien: Die Stadt der verschwundenen Kinder

Inhalt: Die 16-jährige Gaia lebt in einer Welt, in der sie es als Hebamme schwer hat. Jeden Monat muss sie die ersten drei Neugeborenen an der Stadtmauer abgeben. Doch was passiert mit den verschwundenen Kindern? Gaia wagt es eines Tages, in die Stadt jenseits der Mauern einzudringen, um das Geheimnis zu lüften. 

 

John Boyne: Der Junge im gestreiften Pyjama

Inhalt: Der neunjährige Bruno weiß nichts von der Endlösung oder dem Holocaust. Er ist unberührt von den entsetzlichen Grausamkeiten, die sein Land dem europäischen Volk zufügt. Er weiß nur, dass man ihn von seinem gemütlichen Zuhause in Berlin in ein Haus verpflanzt hat, das in einer öden Gegend liegt, in der er nichts unternehmen kann und keiner mit ihm spielt. Bis er Schmuel kennenlernt, einen Jungen, der ein seltsam ähnliches Dasein auf der anderen Seite des angrenzenden Drahtzauns fristet und der, wie alle Menschen dort, einen gestreiften Pyjama trägt. Durch die Freundschaft mit Schmuel werden Bruno, dem unschuldigen Jungen, mit der Zeit die Augen geöffnet. Und während er erforscht, wovon er unwissentlich ein Teil ist, gerät er unvermeidlich in die Fänge des schrecklichen Geschehens. 

 

Charlotte Link: Das andere Kind

Inhalt: Das beschauliche Scarborough wird von einem Mord erschüttert: eine junge Studentin wird grausam erschlagen. Die Ermittler haben lange Zeit keine Spur. Bis ein weiterer Mord nach ähnlichem Muster passiert. Die Polizistin Valerie Almond versucht, den Fall aufzuklären. Die Ermittlungen führen sie tief in die Vergangenheit der Familie des Opfers: zu einer grausamen Entdeckung vor dreißig Jahren. Und bis in die Zeit des Zweiten Weltkriegs, als ein Kind auf mysteriöse Weise verschwand. Fast zu spät erkennt Valerie, dass der Täter auf Rache sinnt.